Erreichen können Sie uns unter
03 73 47 - 13 27
:: Unsere Leistungen ::

Bärenstein bei Oberwiesenthal im Erzgebirge

Der Bärenstein ist ein Berg im Erzgebirge mit 898 m Höhe über NN. Er befindet sich etwa zwei Kilometer nördlich des gleichnamigen Ortes Bärenstein. Das Bergmassiv, Basaltgestein,  gehört zum Landschaftsschutzgebiet Bärenstein.

Vom 30 Meter hohen Aussichtsturm des Berggasthauses reicht der Blick zum nahegelegenen Keilberg und Fichtelberg. Im Osten fällt der Berg steil ins Tal des Pöhlbaches ab, im Westen liegt die Talsperre Cranzahl zu Füßen des Berges. Im Südosten fällt der Blick auf den Kupferhübel und die Kammlagen des böhmischen Erzgebirges, im Norden auf die Bergstadt Annaberg und den Pöhlberg.

Auf dem Bärenstein befindet sich ein Gipfelrundweg mit mehreren lohnenden Aussichtspunkten sowie ein Berggasthaus mit Aussichtsturm. Die Grundsteinlegung für den Bau fand am 1. Mai 1913 und die Einweihung am 30. November 1913 verbunden mit der 25-Jahr-Feier des Erzgebirgszweigvereins Bärenstein statt. 1937 wurde der Bau erweitert und 1992/93 grundlegend saniert.

Die kleinen Orte Niederschlag und Kühberg sind Ortsteile von Bärenstein.  In Niederschlag ist Industrie ansässig, so die Papierfabrik, die Spezialfilterpapiere herstellt, die Fa. Grund, Herstellung von Plastikteilen, zum Beispiel für den Fahrzeugbau und der neu eröffnete Bergbau am Rand zu Hammerunterwiesenthal, der das wertvolle Mineral Flußspat fördert.

Am Bärenstein sorgen ein Skilift, Rodelhang und Skiloipen für gute Wintersportbedingungen.